Überblick
Aktuelle Programme
Veranstaltungen
Impressum

 

Thomas Heitlinger stammt aus dem Kraichgau. Nach Berufsausbildung in Eppingen und Zivildienst in Freiburg studierte Thomas Heitlinger erfolgreich an der FH in Karlsruhe. Er veröffentlichte die fünf Mundartbücher „Schwarz uff Weiß" (1986), „Schlachtfescht" (1991) und „Der Rammler-Willi" (1996) „Gnitz“ im Jahr 2005 im G. Braun-Verlag sowie „Dunnerlattich" (2013) und viele Mundarthörspiele im SWR, zuletzt im Mai 2014 ein Kurzhörspiel zur beginnenden WM 2014. Von 1990 bis 2000 wohnte Thomas Heitlinger in Karlsruhe-Rintheim und war damit mindestens zugezogener Karlsruher.

Zusammen mit dem Ettlinger Gitarristen Volker Schäfer trat er in den Jahren 2006 bis 2011 mit dem Programm „Gnitz“ oder „das kleine badische Mundartkabarett“ auf.

Beide haben und hatten viele Auftritte und Lesungen in Nordbaden. Unter anderem war Thomas Heitlinger manchmal auch beim SWR4, in den „Badisch-Pfälzischen Gutsele” zu hören. Beiträge zum Anhören finden sich in der Zwischenzeit im Internet zum Anhören mit unregelmäßigen Updates (siehe Weblinks)

Charakteristisch für Thomas Heitlinger sind dabei kurze knappe um zwei, drei oder vier Ecken gedachte Begebenheiten, oft gewürzt mit einer kräftigen Prise schwarzen Humors.

Im Rahmen der Sonderausstellung „900 Jahre Baden“ im Badischen Landesmuseum 2012 in Karlsruhe gestaltete Thomas Heitlinger die badisch-kabarettistische Mundartführung „Zum Dunnerlattich!“.

Ab 2011 entstand das fünfte Mundartprogramm mit dem gleichnamigen Namen „Dunnerlattich“, musikalisch begleitet durch Volker Schäfer. Im Oktober 2013 wurde das 5. Mundartbuchs „Dunnerlattich“ in einer limitierten Hardcover-Auflage von 60 Stück in Zusammenarbeit mit Lenka Wagner (Stutensee) produziert. Die Auflage war bereits kurz nach Vorliegen im November 2013 vollständig vergriffen. Eine weitere Auflage ist nicht geplant.

Das Programm „Dunnerlattich“ wurde bis 2013 immer wieder zu verschiedenen Zeitpunkten und an verschiedenen Orten im Raum Karlsruhe gespielt.

 

Stutzebock

 

Nach „Dunnerlattich“ entsteht ab 2016 das sechste Mundartkabarettprogramm mit dem Namen „Stutzebock“.

Der Begriff „Stutzebock“ wird erklärt auf der Hauptseite www.heitlinger.de. Geplant wird für das Jahr 2020 „Stutzebock“ ebenfalls als Sonderedition mit einer kleinen Auflage erscheinen zu lassen.

 

Badische Geschichte(n)

Auch in der Großen Landesaustellung „Karl Wilhelm 1679-1738“ im Jahr 2015 war Thomas Heitlinger mit badisch kabarettistischen Führungen vertreten.

Derzeit werden badisch kabarettistische Führungen unter dem Titel „Badische Geschichte(n) oder Drunte un Drüber“ durch das Badische Landesmuseum in den verschiedenen Sammlung im Regelprogramm oder ab 10 Personen als Sonderführungen auf Anfrage angeboten.

 

Fünf Minuten vor zwölf

Neben dem regionalen Programm wurde in 2016 die schriftdeutsche Kurzgeschichtensammlung „Die Gazelle“ von Lenka Wagner (Stutensee) produziert. Das Buch enthält 27 schwarzhumorige Kurzgeschichten aus zum Teil Science Fiction oder Computer Fiction im amerikanischen Stil der Shortstorys.

Auch hierzu werden Lesungen angeboten. Die erfolgreiche Generalprobe erfolgte im April 2016 in Hamburg. Das Buch wurde im November 2016 in Karlsruhe in einer Premierenveranstaltung vorgestellt.

 
 

Nach "der Gazelle“ wurden die Arbeiten an der nächsten Kurzgeschichtensammlung "Fünf Minuten vor zwölf" aufgenommen, die bis 2021 vorliegen soll. Einzelne Geschichten wurden bzw. werden auch bereits veröffentlicht, darunter auch in der c’t im Heise-Verlag.  

Siehe auch www.computertagebuecher.de

 

(C) 2020 Thomas Heitlinger | Thomas.Heitlinger@T-Online.de